Neues

2018
  • Facebook
  • LINE
  • Twitter
  • LinkedIn

Augen auf beim Handheld-Kauf: CipherLab gibt Tipps für die Auswahl des passenden Barcode-Scanners

2018/6/7
Mobile Scanner wichtige Tools im Digitalisierungsgefüge: Ergonomie, robuste Konstruktion und schnelle Scan-Geschwindigkeit zentrale Aspekte im Auswahlprozess

Düsseldorf, 07. Juni 2018 – Deutsche Firmen hinken in Sachen Digitalisierung hinterher: Das hat der aktuelle Digital-Atlas von IW Consult und Google jüngst herausgefunden. Demnach sind bislang erst 20 Prozent der KMUs und 30 Prozent der großen Unternehmen hierzulande digitalisiert. Um den digitalen Wandel voranzubringen, braucht es neben umfassender Strategie und leistungsstarken Systemen auch kleine, wichtige Tools wie Handheld-Geräte, die Daten exakt und verlässlich erfassen. CipherLab, weltweit führender Lösungsanbieter im Bereich Automatic Identification and Data Capture (AIDC), hat daher einen Ratgeber für die Auswahl von Barcode-Scannern zusammengestellt.

Handhelds eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete: Im Einzelhandel unterstützen sie Mitarbeiter beispielsweise bei Bestandsverwaltung und Einkaufsberatung. Immer mehr Geschäfte ermöglichen ihren Kunden aber auch das selbständige Scannen ausgewählter Artikel. Im Lager werden Handhelds bei Warenannahme, Kommissionierung und Bestandsverwaltung genutzt. Besonders häufig finden sich mobile Scanner in Transport und Logistik zur Dokumentation von Lieferungen oder Rechnungstellung, aber auch als Navigationsgerät und Routenplaner. Weitere Einsatzfelder sind im Gesundheitswesen, in Maintenance und Service, beim Ticketing von Bahnunternehmen sowie im öffentlichen Personennahverkehr, in der Parkraumbewirtschaftung oder im öffentlichen Dienst. Zudem bieten innovative Geräte mittlerweile die Möglichkeit, mit ihnen für kurze Rückfragen zu telefonieren.

Im Bereich Transport und Logistik reicht das Angebot von Scangeräten von extrem robusten Geräten mit Touchscreen und Keyboard plus Pistolengriff in großen Logistikzentren bis zu robusten, aber kleineren Touchgeräten für Fahrer, die die Lieferung beim Endkunden mit dessen Unterschrift quittieren müssen. Stefan Gerats, Business Development Manager DACH bei CipherLab, kommentiert: „Smartphones werden immer wieder als preiswerte Variante zum Handheld-Scanner getestet. Sie sind aber zu fragil. Stattdessen sollten sich Unternehmen für professionelle und funktionsstarke Geräte entscheiden, die ihre Bedürfnisse passgenau adressieren und sie verlässlich und sicher auf ihrem digitalen Weg unterstützen.“

Auf diese fünf Punkte sollten Unternehmen bei Kauf eines Barcode-Scanners vermehrt achten:

1. Robustes Design und stabile Handhabung

Egal, ob im Lager, im Laden oder in der Produktionshalle: Damit ein Barcode-Scanner in den unterschiedlichen Einsatzszenarien zuverlässige Leistungen erbringen kann, gilt es auf ein robustes Design und eine stabile Handhabung zu achten. So sollte das Gerät beispielsweise Stürze problemlos überstehen. Wer ein zuverlässiges Smartphone-ähnliches Gerät sucht, das in unterschiedlichen Bereichen flexibel einsetzbar ist, braucht ein besonders robustes Gerät. Es sollte Stürze aus mindestens 1,20 Meter, besser noch 1,50 Meter oder sogar 1,80 Meter Höhe auf Beton je nach Anwendungsumgebung problemlos überstehen können. Eine solide Konstruktion verhindert auch Schäden durch gelegentliche Stöße oder Wassertropfen von tiefgekühlten Artikeln. Ein Beispiel ist der CipherLab RK25. Dieser robuste mobile Computer vereint zudem die Designvorteile von Touch-Computer und Handterminal: Das Gerät verfügt über einen großen Bildschirm und eine physische Tastatur.

2. Langlebige Batterie und schnelle Scan-Geschwindigkeiten
Beim Kauf ist zudem darauf zu achten, dass die Batterieleistung den Anforderungen entspricht. Wechsel-Akkus sind empfehlenswert. Gibt das Gerät in regelmäßigen Abständen an, wie es um die Batterieleistung und andere Performance-Parameter bestellt ist, kann dies Ausfallzeiten, Geschäfts- oder Produktionsverzögerungen verhindern. Schnelle Scan-Geschwindigkeiten und die Fähigkeit, selbst kleine, schlecht lesbare Barcodes exakt zu lesen, verbessern die Genauigkeit und minimieren Lesefehler. Ein dünner Laserstrahl ist dann besonders hilfreich, wenn sich Barcodes sehr nah zueinander befinden.

3. Einfache und ergonomische Anwendung
Damit ein Barcode-Scanner seine Aufgabe so effizient und umfassend wie möglich erfüllen kann, ist es wichtig, dass Anwender ihn gerne und problemlos anwenden können. So muss das Gerät beispielsweise gut in der Hand liegen, darf nicht zu schwer sein, und muss zudem einfach und selbsterklärend anwendbar sein. Mögliche Probleme kann der Benutzer im Idealfall eigenständig beheben. Der Präsentationsscanner der 2200er-Serievon CipherLab bietet eine Scan-Rate von 60 Scans pro Sekunde und liest alle 1D- und 2D-Standardformate, RFID UHF (bis 20 cm) und kann EAS-Etiketten deaktivieren. Durch die omnidirektionalen und besonders schnellen Scan-Funktionen können Anwender Barcodes sofort innerhalb der Erkennungswinkel einlesen.

4. Permanente und verlässliche Konnektivität
Nicht vergessen werden darf, dass das Gerät stets und zuverlässig mit den angebundenen Systemen und Lösungen verbunden werden kann. Ein Beispiel: Bei den innovativen Präsentationsscannern von CipherLab unterstützen diverse Software-Tools Anwender bei der Konfiguration des Geräts, Schnittstellen wie USB-, RS232- und Keyboard-Wedge-Anschlüsse werden automatisch erkannt, und das Zubehör zur Fixierung der Halterung sorgt für ein Plus an Benutzerfreundlichkeit.

5. Multifunktionale Einsatzmöglichkeiten
Ein ergonomischer und leistungsstarker Multifunktionsscanner sollte sowohl Barcodes als auch Grafiken und Dokumente erfassen können. Daher ist es wichtig, im Vorfeld der Geräteauswahl genau festzulegen, in welchen Bereichen und Geschäftsabteilungen der Scanner zum Einsatz kommen soll, welche Anforderungen die jeweiligen Anwender haben, aber auch welche langfristigen Ziele anstehen.

Weitere Informationen zu den Geräten und Lösungen von CipherLab finden sich auf http://de.cipherlab.com/

Über CipherLab
CipherLab ist weltweit führend bei der Entwicklung und Produktion sowie dem Vertrieb von Produkten und Systemen zur automatischen Identifizierung, Datenerfassung und Datensammlung. Der Anbieter unterstützt Unternehmen der verschiedensten Größen und Branchen. Die mobilen Computer und Scanner des Unternehmens sind in die Netzwerke von einigen der bekanntesten Unternehmen in Logistik, Handel, Distribution, Verwaltung und Gesundheitswesen integriert und helfen Abläufe effizienter und effektiver zu gestalten. Zudem führt CipherLab innovative Technologien auf dem Gebiet des Scannens, Mobile Computings und Business Process Designs zusammen. Dies führt zu effizienteren Lieferketten, Außendienst- und Einzelhandelsprozessen sowie reduzierten Kosten. CipherLab agiert weltweit und ist neben dem Hauptgeschäftssitz in Taipeh, Taiwan mit Niederlassungen in China, Deutschland, Großbritannien und den USA vertreten. Weitere Informationen unter http://de.cipherlab.com/

Pressekontakt
LEWIS
Jolien Deckers
Derendorfer Allee 33
40476 Düsseldorf
+49 211 882 476 24
cipherlab@teamlewis.com

Vorige Seite

Geschichte
    3Anfrage