Branchenlösungen

Branchenlösungen
  • Facebook
  • LINE
  • Twitter
  • Sina
  • LinkedIn

CipherLab 9700-Serie erleichtert Einsatz von Lagerverwaltungssystem SAP EWM

Heute ist Shiseido als ein renommierter japanischer Hersteller von Kosmetik im Luxussegment sowie von Haut-, Haar- und Körperpflegeprodukten bekannt. Doch die Anfänge des Konzerns gehen zurück ins 19. Jahrhundert: Als erste Apotheke nach westlichem Vorbild in Japan wurde Shiseido 1872 in Ginza, Tokio, gegründet. Mit dem größten Umsatz unter den japanischen und asiatischen Kosmetikherstellern ist Shiseido heute in rund 120 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt tätig. Der Umsatz der Shiseido-Gruppe beträgt rund neun Milliarden US-Dollar pro Jahr. Die Tochtergesellschaft in Frankreich ist das wichtigste Produktions- sowie Forschungs- und Entwicklungszentrum, das Rezepte für Parfums, Herstellungsverfahren für Gesichts- und Körperpflegeprodukte, Kosmetikbasen und Lippenstifte speichert – allesamt streng vertraulich und sorgfältig geschützt.

Shiseido France verfügt über zwei Standorte in den Städten Gien und Ormes mit großen Lagern à 21.000 beziehungsweise 18.000 Quadratmetern. Hier finden sich Geräte für die Kosmetikherstellung wichtige Geräte wie Mischanlagen, Maisch- und Gärbehälter, Labore für analytische Chemie und Mikrobiologie, Produktions- sowie Verpackungsanlagen. Täglich führen die Mitarbeiter in Gien und Ormes zahlreiche Daten- und Qualitätskontrollaufgaben durch. Ein zentrales Thema, mit dem sich Shiseido aktuell beschäftigt, ist die Umstellung seines Warehouse Management-Systems (WMS) auf das neue SAP EWM (Extended Warehouse Management).

Fündig wurde Shiseido bei CipherLab: Durch die Kompatibilität mit Velocity Web kann die CipherLab 9700-Serie effizient mit SAP EWM in Echtzeit verbunden werden. Darüber hinaus bietet ein CipherLab-Partner professionelle Unterstützung bei Systemintegration und Transition, so dass sich der Kosmetikexperte mit der Leistung der 9700-Serie während Funktionstest und Probebetrieb bereits sehr zufrieden gezeigt hat. Damit nicht genug: Der Barcode-Scanner überzeugt auch in Sachen Scannen, Konnektivität und Robustheit. Die 9700-Serie kann so ältere Terminalmodelle wie den Psion Teklogix erfolgreich ersetzen und wird so zu einem zuverlässigen Begleiter für Mitarbeiter, die ständig mit großen Datenmengen zu tun haben.

Das High-End-Modell von CipherLab ist für anspruchsvolle Aufgaben in rauer Umgebung konzipiert. Für die schnelle und einfache Datenerfassung stehen fünf Scan-Engines zur Auswahl: Barcode-Laserscanner als Standard- oder Extra-Long-Range-Variante sowie 2D-Imager (Standard, Midrange oder NearFar). Letzterer liest 2D-Codes und Barcodes (je nach Größe) im Abstand von 15 Zentimetern bis 15 Metern.

Mit Hilfe des CipherLab-Partners, der sich durch langjährige Erfahrungen und fundiertes Knowhow auf dem Gebiet der Wartung und Instandhaltung einen Namen gemacht hat, konnte CipherLab bei Shiseido 2018 insgesamt 50 Geräte der 9700-Serie mit Near/Far 2D-Imager einführen.
Geschichte
    3Anfrage
    Kontaktiere uns